Veranstaltungen

1. Meisterkonzert 2016/2017

A. Gorlatch © Monika Lawrenz


Montag, 31. Oktober 2016, 20 Uhr

Alexej Gorlatch, Klavier

Chopin:
Polonaise-Fantasie As-Dur, op. 61
4 Mazurkas op. 67
4 Mazurkas op. 68
Barcarolle in Fis-Dur, op. 60
Berceuse Des-Dur, o. 57
Sonate Nr. 2 b-Moll, op. 35
Scherzo Nr. 2 b-Moll, op. 3

Sechs Jahre, neun Preise. Geradezu spektakulär sind die Siege und Plätze, die Alexej Gorlatch mit seinem wohldurchdachten wie ungeniert virtuosen Spiel bei nahezu allen renommierten Klavierwettbewerben eingefahren hat. Hierzulande war es 2011 der internationale Musikwettbewerb der ARD, den er mit vier Sonderpreisen und dem Publikumspreis fulminant gewann. Seitdem stehen ihm die Pforten zu allen großen Bühnen der Welt offen - sonst gern mit Werken von Beethoven und Strawinsky, an diesem Abend aber mit einem Chopin-Programm.
Lassen Sie sich verzaubern.

Kartenpreise: 14,45 €- 39,75 €

Tickets bestellen

1. NDR Konzert 2016/2017

J.-I. Thibaudet © Decca kasskara

Donnerstag. 3. November 2016, 20 Uhr

NDR Elbphilharmonie Orchester
Dirigent: Yu Long
Solist: Jean-Yves Thibaudet, Klavier

Programm:
Chen: Er Huang - Konzert für Klavier und Orchester
Gershwin: Variationen über "I Got Rhythm" für Klavier und Orchester
Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 54

Debussy, Ravel oder Satie stehen nicht auf dem Programm - und doch sind es deren legendäre Vorlieben für amerikanischen Jazz und fernöstliche Exotismen, die mit dem französischem Pianisten Jean-Yves Thibaudet heute auf andere Weise lebendig werden: zum einen mit dem 2009 in New York uraufgeführten Klavierkonzert des chinesisch-französischem Komponisten Qigang Chen, das auf einer aus der Peking-Oper bekannten Melodie basiert, zum anderen mit George Gershwin " I got Rhythm", einer Fantasie über einen seiner erfolgreichsten Broadway-Songs.

Kartenpreise: 28,45 € - 48,40 €

Tickets bestellen


2. NDR Konzert 2016/2017

F. Sempey © Pierre Virly

Sonntag. 27. November 2016, 19 Uhr

NDR Elbphilharmonie Orchester
Dirigent: Marc Minkowski
Solist: Florian Sempey, Bariton

Programm:
Ravel: Suite aus "Ma mere l'oye"
Chausson: Poème de l'amour et de la mer op. 19
Franck: Sinfonie d-Moll

Einen Namen hat er sich als inspirierender Protagonist der historischen Aufführungspraxis gemacht. Inzwischen ist Marc Minkowski durch Einspielungen aus dem Bereich der Grand Opéra und der französischen Operette auch im 19. Jahrhundert sicher angelandet - und versteht es dort, manch vertrauter Partitur einen neuen, frischen Glanz zu verleihen. Dies wird auch dieser Abend zeigen, der unter dem Motto "Très francais" steht und mit dem melancholisch gestimmten "Poème de l'amour et de la mer" (1892) von Ernest Chausson uns Küstenbewohnern aus der Seele spricht. 

Kartenpreise: 28,45 € - 48,40 € 

Tickets bestellen


2. Meisterkonzert 2016/2017

B. Kloeckner © Marco Borggreve

Dienstag, 6. Dezember 2016, 20 Uhr

Polnische Kammerphilharmonie
Wojciech Rajski, Dirigent
Benedict Kloeckner, Violoncello

Programm:
Mozart: Adagio & Fuge c-Moll KV 546
Schumann: Konzert für Violoncello & Streicher op. 129
Janácek: "Idylle" für Streichorchester
Beethoven: Große Fuge B-Dur op. 133


Kartenpreise: 21,25 € - 54,00 €

Tickets bestellen

3. Meisterkonzert 2016/2017

A. Treutler © Monika Lawrenz

Montag, 23. Januar 2017, 20 Uhr

Deutsches Kammerorchester Berlin
Gabriel Adorjan, Violine und Leitung
Annika Treutler, Klavier
Magdalena Müllerperth, Klavier

Programm:
Mozart:
Ouvertüre aus "La Finta gardiniera" KV 196
Klavierkonzert Nr. 12 A-Dur KV 414 (Müllerperth)
Klavierkonzert Nr. 9 Es-Dur "Jeunehomme" (Treutler)
Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201

Ein Abend mit Mozart. Wenn von draußen die Winterkälte durch alle Ritzen kriecht, ist es an der Zeit, sich innerlich zu wärmen. Kulinarisch kann dies mit sattem Grünkohl oder heißem Grog geschehen, musikalisch aber wird man nur allzu gerne auf eines der größten Genies zurückkommen. Denn ob tief traurig, in sich gekehrt, munter aufspringend oder gar witzig: Die ewigen Melodien von Wolfgang Amadeus Mozart finden immer den Weg mitten ins Herz - diesmal mit zwei jungen deutschen Pianistinnen und gleich zweien seiner Klavierkonzerte. Feinster Tastenzauber aus 20 Fingern...

Kartenpreise: 21,25 € - 54,00 €

Tickets bestellen

3. NDR Konzert 2016/2017

V. Sokolov © Simon Fowler

Donnerstag, 23. März 2017, 20 Uhr

NDR Elbphilharmonie Orchester
Dirigent: Juraj Valcuha
Solist: Valeriy Sokolov, Violine

Programm:
Vito Zuraj: Neues Werk (UA, Auftragswerk des NDR)
Bartók: Violinkonzert Nr. 2
Prokofjew: Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 44

Ein Programm, wie es wohl nur das NDR Elbphilharmonie Orchester nach Kiel bringt: zwei Meisterwerke der Moderne, eine Uraufführung und ein Solist der Weltklasse. So berichtete der britische Radiosender Classic FM über Valery Sokolov: "Seine Interpretation von Bartóks 2. Violinkonzert ist eine Offenbarung. Nach den eröffnenden ungarischen Rhythmen, gespielt mit sicherem Fingerspitzengefühl, ist die leise Intensität des zweiten Satzes schlichtweg atemberaubend, bis einen schließlich die rauschhafte dynamische Kraft des dritten Satzes auf die Stuhlkante zwingt."

Kartenpreise: 28,45 € - 48,40 €

Tickets bestellen

4. Meisterkonzert 2016/2017

F. Haberlandt © Christian Schoppe

Dienstag, 4. April 2017, 20 Uhr

Fritzi Haberlandt, Lesung
Ulf Schneider, Violine
Stephan Imorde, Klavier

Das Tagebuch der Constanze Mozart
Constanzes Blick auf ihr Leben mit dem Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Heiter, aber auch nachdenklich und spannungsvoll, dargestellt von Fritzi Haberlandt, werden Einblicke in das Beziehungsleben des Paares lebendig erzählt und korrespondieren beziehungsreich mit ausgewählten Werken für Violine und Klavier.

Kartenpreise: 14,45 € - 39,75 €

Tickets bestellen

4. NDR Konzert 2016/2017

V. Frang © Marco Borggreve

Samstag, 13. Mai 2017, 20 Uhr

NDR Elbphilharmonie Orchester
Dirigent: Antonio Méndez
Solistin: Vilde Frang, Violine

Programm:
Glinka: Ouvertüre Ruslan und Ludmilla
Bartók: Violinkonzert Nr. 1
Rachmaninow: Sinfonie Nr. 2 e-Moll

Besuch aus Norwegen! Schaut man vom Bahnhof aus auf das Ostufer, dann scheinen die fernen Nachbarn aus dem hohen Norden unglaublich nah. Dass sie auch besonders künstlerische Gaben besitzen, dafür steht Vilde Frang - eine herausragende und noch dazu sympathische Meisterin auf der Violine. 2015 erhielt sie bereits ihren dritten ECHO-Klassik-Preis, diesmal für eine Mozart-Einspielung. Doch hat sie eher Konzerte de Romantik und klassischen Moderne im Gepäck. Für uns öffnet sie den Geigenkoffer für das nur selten gespielte, persönlich gefärbte 1. Violinkonzert von Béla Bartók.

Kartenpreise: 28,45 € - 48,40 €

Tickets bestellen